Leserbrief von Maria Boerner, Freiburg